Pressemeldungen

Maut-Untersuchungsausschuss verfehlt seine Aufgabe

Als „Gipfel der Schaumschlägerei“ bezeichnet der AfD-Obmann im Bundestags-Untersuchungsausschuss „Pkw-Maut“, Wolfgang Wiehle, die heutige Beratungssitzung des Ausschusses, die von 12 Uhr bis kurz vor 14 Uhr dauerte. Wiehle: „In meinen Augen ist es schon verwunderlich,...

AfD nominiert Wolfgang Wiehle als Direktkandidaten für München Süd

Auf einer Mitgliederversammlung für den Bundeswahlkreis 219 (München Süd) nominierte die AfD am Dienstagabend Wolfgang Wiehle (55) erneut als Direktkandidaten für die Bundestagswahl im kommenden Jahr. Der Bundestagsabgeordnete und Bezirksvorsitzende der AfD Oberbayern...

AfD fordert Grenzwert-Diskussion nach dem Frankfurt-Urteil

„Völlig unverhältnismäßig“ nennt der zweite verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Wolfgang Wiehle, die Auswirkungen des gestrigen Urteils zur Einführung von Fahrverboten in Frankfurt. Gerade weniger wohlhabende Bevölkerungsschichten und kleinere...

Sofortprogramm zur Bahnhofssanierung überfällig

Zum von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und der Deutschen Bahn AG angekündigten Sofortprogramm für attraktive Bahnhöfe, erklärt der stellvertretene verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Wolfgang Wiehle: „Viele Bahnhöfe in Deutschland...

Bahn-Vorstands-Gehälter auf 500.000 Euro deckeln

Mit Bedauern hat der stellvertretene verkehrspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Wolfgang Wiehle, auf die Ablehnung des AfD-Antrags zur Bindung der geplanten Kapitalerhöhung für die Deutsche Bahn AG an bestimmte Auflagen reagiert. Wiehle führt dazu aus: „Die...

Planwirtschaft im Bahnbereich ist keine Lösung

Der stellvertretende verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Wolfgang Wiehle, erklärt zum sogenannten Schienenpakt: „Der Schienenpakt ist ein positives Signal der Zusammenarbeit im Bahnsektor, aber vor Träumereien muss gewarnt werden. Die...

Konjunkturpaket verkehrspolitisch katastrophal

Der verkehrspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Dirk Spaniel, und der stellvertretende verkehrspolitische Sprecher, Wolfgang Wiehle, haben die Maßnahmen des Konjunkturpaktes hinsichtlich der Automobilindustrie als unzureichend und für den DB-Konzern als...